Akustik- und Designelement an der Wand

Eine möglichst hohe akustische Qualität in Räumen zu schaffen, bedeutet meist, den Geräuschpegel zu reduzieren und Diffusitäten im Schallfeld zu vermeiden. In akustisch gut konzipierten Räumen fällt die Kommunikation leichter, ein Gefühl der Ungestörtheit und Ruhe entsteht.

Die Decke trägt viel zur Raumakustik bei. In manchen Fällen reicht die Deckenfläche jedoch nicht aus, um einen Raum akustisch optimal einzustellen, z.B. in Kindertagesstätten und Schulen. Teilweise ist eine Akustikdecke technisch, architektonisch oder aus Gründen des Denkmalschutzes nicht möglich. Das kann der Fall sein z.B. bei historischen Decken mit Stuck oder Fresken, bei sichtbaren Deckenelementen wie Holz oder Sichtbeton oder bei Gebäuden mit Betonkernaktivierung.

Trotz erschwerter Bedingungen lassen sich in diesen Fällen dank der AMF THERMATEX® und HERADESIGN® Wandabsorber Akustik-Konzepte realisieren und Räume auf vielfältige Art gestalten. Durch deren Einbau können die akustischen Verhältnisse somit deutlich verbessert werden.